POLITISCHE KOMMUNIKATION

Kanzler lädt Volks­begehren mit eigenen Botschaften auf

Ein Volksbegehren soll zu einem besseren Kampf gegen Korruption und einem Schutz des Rechtsstaats führen. Die Initiator:innen machen kein Geheimnis daraus, dass die ÖVP-Attacken auf die Justiz einer der Gründe für das Begehren war. Der Kanzler platziert bei seiner „Unterstützung“ die eigene Linie.

Politische Kommunikation

Unser Vorgänger-Medium Politikmagazin.at hat sich eingehend mit dem Thema der politischen Kommunikation beschäftigt. Damit sollte der Missstand ausgeglichen werden, dass mit Kommunikation Politik betrieben wurde, darüber aber wenig berichtet wurde. Die Beiträge dieses Schwerpunktes erschienen zuerst auf Politikmagazin.at.
POLITISCHE KOMMUNIKATION

ÖVP klagt Falter: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

Die ÖVP klagt die Wochenzeitung Falter, weil diese interne Dokumente veröffentlicht hat. Das Gericht gibt dem Falter in zwei von drei Punkten recht. Die ÖVP spielt das Urteil als Sieg nach außen.

POLITISCHE KOMMUNIKATION

Wie man eine Plagiats­affäre im schnellen Nachrichten­zyklus verschwinden lässt

Die Plagiatsaffäre von Arbeitsministerin Christine Aschbacher kam am Freitag in den Fokus der Öffentlichkeit. Sonntag vormittags präsentierte der Bundeskanzler schon ihren Nachfolger. Durch die neue Themensetzung wurde die Affäre klein gehalten und der Fokus verschoben.

POLITISCHE KOMMUNIKATION

Regierungs-Blues

Thomas Hofer

Die Expertenregierung befindet sich, was das Meinungsklima angeht, im permanenten Hoch. Die Stimmung: Endlich herrscht Ruhe! Medien überhäufen die Regierung mit Lob. Zu Recht?

POLITISCHE KOMMUNIKATION

Die Regierungs­kommunikation nach dem Anschlag

Noch während des Terroranschlags am 2. November in Wien muss die Regierung aktive Krisenkommunikation leisten. Überraschend schnell wird daraus ein politischer Infight mit gegenseitiger Schuldzuweisung.

POLITISCHE KOMMUNIKATION

Santo subito!? – Wie der Bundespräsident eine mögliche Kür ausgelassen hat

Thomas Hofer

Alexander Van der Bellen sagt, er sei stolz auf sich. Bei den Imagewerten hat er einen Sprung gemacht. Und die Pflicht als Staatsoberhaupt hat er gut erledigt. Doch die mögliche Kür hat der Bundespräsident in den vergangenen Wochen ausgelassen.

POLITISCHE KOMMUNIKATION

Wie das Berufs­verbot für einen Arzt zur Erschaffung eines Mythos genutzt wird

Ein Arzt bietet auf Facebook jeder/m Atteste gegen die Maskenpflicht an und verliert dafür seine Approbation. Jetzt wird er von einigen Playern der politmedialen Landschaft zum Mythos aufgebaut. Heinz-Christian Strache verwendete die Geschichte sogar bei den TV-Duellen zur Wien-Wahl. Wie man einen Mythos kreiert – mit nur einem Teil der Fakten.

POLITISCHE KOMMUNIKATION

Das Wahlkampftagebuch zur National­rats­wahl 2019

Wahlkämpfe zwingen Parteien zu kommunizieren. Wer nichts sagt, überlässt das Feld den anderen – jeden Tag aufs Neue. Es heißt eigene Themen zu setzen, unangenehme wegzudrücken und einfach im Gespräch zu bleiben. Die hohe Schlagzahl provoziert aber auch manch schiefgegangenen Publicity-Stunt. Wir schreiben jedenfalls mit. Jeden einzelnen Tag.

POLITISCHE KOMMUNIKATION

Offene Fragen zur Kooperation eines FPÖ-nahen Vereins mit dem BMLV

Eine Recherche zum “Institut für Sicherheitspolitik” zeigt, wie es dem BMLV gelingt konkrete Antworten auf klare Fragen zum Verein des Ex-FPÖ-Abgeordneten Markus Tschank zu vermeiden – und damit Information zurückzuhalten. Stattdessen gibt es viele Widersprüche.

POLITISCHE KOMMUNIKATION

Ministerium lädt Profil & Dossier nicht zu Eurofighter-Pressegespräch

Das Wirtschaftsministerium hält ein Pressegespräch ab und lädt jene Medien nicht ein, die kritisch und aufdeckerisch über die Causa Eurofighter berichtet haben. Man habe mit dem Format gute Erfahrungen gemacht, meint der Ministeriumssprecher. Und man werde es wiederholen.

POLITISCHE KOMMUNIKATION

10 Dinge, die Polit-Neulinge beachten sollten

Bei jeder Wahl versucht die eine oder andere Partei mit Polit-Neulingen zu punkten. Wir haben einige Punkte gesammelt, die es zu beachten gilt.

POLITISCHE KOMMUNIKATION

Der Litigation-Effekt: "Die Presse" mit unglücklicher Hilfestellung

In der „Presse“-Rubrik Rechtspanorama hinterfragt ein Artikel die Hausdurchsuchung bei Heinz-Christian Strache. Der Autor weist einen Konnex zu Novomatic auf. „Die Presse“ weist das nicht gut aus – und wird instrumentalisiert.